21.09.2022
Kategorie: Startseite
Von: eingestellt von S. Jaqui

Einladung zu: +++ Mo Asumang: Mut kann man lernen! Wie stoppe ich Rassismus?" +++


Mittwoch, 28.09.22, 18.30 bis 21 Uhr, Protestantische Stadtkirche Kusel

Wir alle haben Vorurteilen und lassen uns nicht selten von Vorstellungen und Bildern leiten, die man getrost als rassistisch bezeichnen kann.

Mo Asumang kennt das.

Früher wechselte sie die Straße, wenn sie einen „Schwarzen“ sah. Und das, obwohl sie mit einem Vater aus Ghana selbst eine sogenannte „Person of Color“ ist.

Seit vielen Jahren ist die 1963 in Kassel geborene Autorin, Regisseurin und Moderatorin unterwegs, um über Rassismus zu sprechen und auf zu klären.

Bei ihrem Besuch in Kusel wird sie aus ihren Büchern lesen, Ausschnitte aus ihren Dokumentarfilmen zeigen und die Besucher*innen mit einer Übung überraschen; und natürlich wird sie von ihren Erfahrungen berichten und mit den Anwesenden diskutieren.

Herzlich eingeladen sind alle Menschen aus Kusel und Drumherum – egal welche Sprache sie sprechen, welchem Geschlecht sie sich zugehörig fühlen oder welche Religion sie angehören.

Gerne eine Anmeldung unter simone.schnipp(at)cjd-rlp-mitte.de oder einfach vorbeikommen.

Veranstalter: Fach- und Koordinierungsstelle „Demokratie leben!“, CJD Saarland/Pfalz, Kontaktstelle Holler e.V., Protestantische Kirchengemeinde Kusel

Am Donnerstag, 29.09. wird Mo Asumang vormittags das Siebenpfeiffer-Gymnasium in Kusel besuchen und dort Schüler*innen ab der 10. Klasse zum Workshop über das Thema Rassismus treffen.