03.09.2021
Kategorie: Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, NaWi, Physik, Wettbewerbe, Startseite
Von: Anne Freitag/eingestellt von S. Jaqui

Erneute Auszeichnung als MINT-freundliche Schule


Das SGK wurde am 01.09.21 erneut als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Die naturwissenschaftlichen AGs, die zahlreichen Wettbewerbsteilnahmen, die moderne technische Schulausstattung und die vielen MINT- Projekte haben die Auszeichnung, die vom rheinland-pfälzischen Bildungsministerium verliehen wird, ermöglicht. Eine Auszeichnung erhalten diejenigen Schulen, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Anhand eines umfangreichen Kriterienkatalogs durchlaufen alle Schulen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.                    

Wir freuen uns auf weitere tolle Wettbewerbe und Projekte der Schulgemeinschaft! 

Nachfolgend sind Auszüge der offiziellen Pressemitteilung zu finden:

Mainz/Berlin, 1. September 2021. 28 Schulen aus Rheinland-Pfalz wurden heute in einer Onlineveranstaltung vom rheinland-pfälzischen Bildungsministerium und unserem Vorsitzenden Thomas Sattelberger als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielten fünf Schulen das erste Mal die Auszeichnung und weitere 23 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt. […] Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Rheinland-Pfalz steht unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig und der Kultusministerkonferenz (KMK) […]. “Eines ist durch die Pandemie sehr deutlich geworden: Der Teil der Bildung und der Gesellschaft, den wir mit den vier Buchstaben MINT abkürzen, wird in der Zukunft nicht weniger bedeutsam sein. Ganz im Gegenteil; er hat an Bedeutung und Aufmerksamkeit schon jetzt gewonnen. Die Auszeichnung der MINT-freundlichen und der Digitalen Schulen macht in jedem Jahr aufs Neue deutlich, dass unsere Schullandschaft in Rheinland-Pfalz sehr gut aufgestellt ist und vor allem, dass unsere Schulen, unsere Lehrkräfte und unsere Schülerinnen und Schüler mitmachen und die Zukunft mitgestalten wollen – dafür bedanke ich mich: Sie alle tragen dazu bei, dass Rheinland-Pfalz zu einem starken MINT-Land wird. Allen ausgezeichneten Schulen gratuliere ich recht herzlich“, so Dr. Klaus Sundermann, stellvertretender Abteilungsleiter im rheinland-pfälzischen Bildungsministerium. “Digitale Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler sind zentrale Voraussetzung nicht nur für ihren Lernerfolg, sondern auch für späteren beruflichen Erfolg. Stimmen im Unterricht die digital-pädagogischen Konzepte im Zusammenspiel mit guter Medienausstattung und digitaler Infrastruktur, dann führt das individuelle und Team-Lernen zu Talententfaltung, persönlichem Erfolg und guten Berufschancen. In den „MINT-freundlichen Schulen“ wie auch den „Digitalen Schulen“, die wir heute auszeichnen, sind hervorragende Konzepte gelebte Realität – nach jahrelanger Arbeit in der Schulgemeinschaft mit Eltern, Lehrkräften, Schülerschaft sowie Partnern der Schule. Diese Leistung erkennen wir heute an und ich rufe ihnen allen zu: Herzlichen Glückwunsch, ihr könnt stolz auf euch sein!”, so der Vorsitzende der Nationalen Initiative „MINT Zukunft schaffen!“, Thomas Sattelberger. […] Das Zusammenspiel zwischen Digitalisierung und Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hat sich ebenfalls als für die Schulentwicklung in der Covid-19-Krise als entscheidend herausgestellt. Die heute ausgezeichneten “MINT-freundlichen Schulen” zeigen, dass sie mit ihrem schulischen Konzept in der Lage sind, Ad-Hoc-Maßnahmen – z.B. zur Digitalisierung – didaktisch und pädagogisch durchdacht, in den Schulalltag einzubinden. Die “MINT-freundlichen Schulen” werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Nationalen Initiative “MINT Zukunft schaffen” zeichnen diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess. Die MINT-freundlichen Schulen weisen nach, dass sie mindestens 10 von 14 Kriterien im MINT-Bereich erfüllen.