12.06.2019
Kategorie: Physik, Startseite, Wettbewerbe, Presseschau
Von: eingestellt von S. Jaqui

Kusel: Rotary-Club unterstützt „Jugend forscht“-Teilnehmer


Nach mehr als zehn Jahren Pause nimmt das Kuseler Siebenpfeiffer-Gymnasium wieder am Landeswettbewerb „Jugend forscht“ teil. Physiklehrer Sebastian Degen hatte unter den Schülern gefragt, wer sich an dem Forschungswettbewerb beteiligen möchte.

Von den 40 Mädchen und Jungen mit Leistungskurs Physik der Jahrgangsstufen elf und zwölf waren letztendlich vier Schüler bereit, ihre Freizeit zu opfern, um sich über mehrere Monate mit einem Forschungsthema zu beschäftigen. Sie hätten sich auch allein um die Themen gekümmert, berichtete der Lehrer.

Jakob Müller aus Oberstaufenbach befasst sich mit der „Optimierung der Effizienz einer solar betriebenen Schwimmbadheizung“. Er erforscht hierbei anhand von Messreihen in welcher optimalen Tiefe, das mit Solarthermieanlagen erhitzte Wasser in Schwimmbädern eingeleitet werden soll. Die Zwölfklässler Lea Mathias aus Ulmet, Jannik Reiser aus Rehweiler und Julian Kusch aus Kusel erforschen ob elektromagnetische Induktionsschleifen dafür genutzt werden können, um Elektrofahrzeuge anzutreiben.

Die Arbeiten werden vom Rotary-Club mit zweihundert und vierhundert Euro honoriert. Wie Rotary-Club-Präsident Marcel Müller betonte, sei es zu begrüßen, dass sich die Schüler mit alternativen Energien beschäftigen, denn dies sei eines der „wichtigsten Themen unserer Zeit“. Laut Physiklehrer Degen werden die Förderpreise vollständig für die Forschungsarbeiten verwendet.say

(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz)

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz Westricher Rundschau - Nr. 134
Datum Mittwoch, den 12. Juni 2019
Seite 15