11.03.2019
Kategorie: Musik, Startseite, Siebenpfeiffer-Tage
Von: eingestellt von S. Jaqui

7. Klassen am 2. Siebenpfeiffer-Tag: Stomp!


Am 24.01.2019 haben wir ein Projekt zum Thema “Stomp” durchgeführt. Dieses Wort (engl. „stomp“ für Fußstampfen) bedeutet „Musizieren mit alltäglichen Gegenständen“ und ist von der gleichnamigen englischen Band in der 90er Jahren erfunden worden. Und jetzt kommt unser Bericht:

Am letzten Verfügungstag haben wir uns zwei Stunden lang mit dem Thema „Stomp!“ auseinandergesetzt. Nachdem wir den Musiksaal leergeräumt hatten, fingen wir mit einigen rhythmischen Aufwärmübungen an, bei denen mit Händen und Füßen geklatscht, gepatscht und gestampft wurde. In der Hauptphase des Projekts haben wir zuerst eine Choreografie mit leeren Plastikflaschen einstudiert, um damit ein Lied von Bruno Maas begleitet. Nach einer kurzen Erholungspause hat die Lehrerin vier weitere „Musikinstrumente“ ausgeteilt: Leere Konservendosen, mit Kronkorken gefüllten Konservendosen, Gartenbesen und die beliebten Riesenflaschen vom Wasserautomat. Es klingt ja verrückt, wir haben aber damit eine tolle Band gebildet und noch schwungvolle Rhythmen aus der ganzen Welt zusammen gespielt. Zum Schluss kamen noch die Plastikbecher zum Einsatz. Mit viel Übung ist es uns sehr gut gelungen, den komplizierten Becher-Rhythmus zum Cupsong „When I‘m Gone“ sogar mit Weitergeben vorzuspielen. Dies stärkte nochmal zusätzlich unser musikalisches Wissen in Sachen Rhythmus und Musik.

Und so kam zu Ende die Hauptphase unseres Verfügungstages.

Danach schauten wir noch eine Show von der achten Stomp!-Band. Wir fanden den Film richtig lustig und sehr kreativ. Nach dem Film haben wir mit unserem Deutschlehrer, Herrn Berwanger, Essen bestellt und im Klassensaal verspeist.

Uns hat das alles sehr viel Spaß gemacht und wir würden so einen Tag gerne nochmal erleben!

Die Schülerinnen und Schüler der 7c