13.04.2018
Kategorie: Anti-Rassismus-AG, Startseite
Von: Alexa Roth/eingestellt von S. Jaqui

Osteraktion der Anti-Rassismus AG


Am Donnerstag vor den Ferien machten sich ungefähr zehn Mitglieder der AG zusammen mit Frau Graf, Frau Ventulett und Herrn Neuberger auf den Weg zur Aufnahmeeinrichtung für Asylbegehrende auf dem Windhof. Dort haben wir als AG mehrere Spiele für die dort wohnenden Kinder vorbereitet. Mit Hilfe zweier junger Übersetzer erklärten wir diese dann und die Kleinen waren sehr begeistert, eine Abwechslung vom sonst eher unspektakulären Alltag zu haben. Am Beliebtesten war der Eier-Hindernislauf, bei dem es darum ging, ein Schokoei so schnell wie möglich und unfallfrei durch einen vorher aufgebauten Parcours zu befördern. Für Begeisterung sorgte außerdem das Eisschollenspiel, welches zeigte, dass gemeinsames Toben und Spielen jedem Spaß macht, unabhängig davon, wo man herkommt. Eine kreative Alternative zu den Spielen gab es natürlich auch: Ausmalbilder und bunter Karton boten den Kindern die Möglichkeit, sich künstlerisch zu betätigen. Obwohl die meisten Flüchtlingskinder nicht wussten, was Ostern ist, ließen sie es sich dennoch nicht nehmen, bei der von uns vorbereiteten Ostereiersuche mitzumachen. Da es draußen regnete, hatten wir diese vorher innen versteckten und die Kleinen versuchten begeistert, alle Schokoeier zu finden. Trotz der Sprachbarriere war es von beiden Seiten aus ein sehr gelungener Nachmittag.