01.03.2018
Kategorie: Startseite, Mathematik, Physik, Informatik
Von: Elias Biehl, MSS 12/eingestellt von S. Jaqui

Begeisterung für MINT-Fächer in der Schülerakademie der Stiftung Pfalz Metall


Wer sich für MINT-Fächer wie Mathematik, Informatik, Physik oder Technik besonders interessiert, engagiert und den Willen hat, auch mal einen Blick über den „Tellerrand“ des Schulalltags hinaus zu werfen, der ist bei der Schülerakademie der Stiftung Pfalz Metall genau richtig. Über ein Jahr hinweg trifft man sich monatlich, um mehr über ein vorher bestimmtes Thema des jeweiligen Fachbereichs zu erfahren. Ich persönlich habe mich für die Arbeitsgemeinschaft Physik beworben und bin nun bald am Ende der Zeit in der Schülerakademie angekommen, wobei mein Fazit bis jetzt überaus positiv ausfällt. Das Thema meiner Arbeitsgemeinschaft Physik ist die Neutrinoastronomie. Hochaktuell und spannend, jedoch noch ein gutes Stück entfernt von dem, was in der Schule behandelt wir. Aber gerade dies soll ja auch der Reiz sein. Vorrangig betrachtet wurde in dem Thema der Neutrinoastronomie der Detektor „IceCube“ in der Antarktis. Dies war besonders interessant, da unser Dozent Dr. Becka selbst einige Monate in der Antarktis und mit der Arbeit an diesem Forschungsprojekt verbracht hat und somit aus erster Hand berichten konnte. Eine gewisse Faszination für die Neutrinos also die Teilchen, die kaum mit Materie wechselwirken aber dennoch milliardenfach pro Sekunde etwa durch die Fläche eines Fingernagels rasen, hat er in uns allen geweckt. Abgesehen davon hat sich auch eine gute Gemeinschaft unter uns Teilnehmern gebildet und ich freue mich jedes Mal auf den Samstag im Monat, wenn wieder Schülerakademie ist. Generell kommen Teilnehmer der Schülerakademie aus allen Teilen von Rheinland-Pfalz und auch stellenweise darüber hinaus. Die Arbeitsgemeinschaft Physik, die ich besuche, trifft sich dabei immer in Landau. Andere Standorte sind etwa Kaiserslautern für die AG Informatik, Ludwigshafen für die AG Mathematik oder Frankenthal für die AG Technik.

Neben den Treffen gab es auch eine Auftaktveranstaltung mit einigen Einführungsvorträgen und der Gelegenheit sich untereinander erst einmal kennenzulernen. Weitere größere Veranstaltungen wie der wissenschaftliche Vortragstag, eine Exkursion und die Abschlussveranstaltung gehören auch zum Programm.

Wer nun Lust bekommen hat, findet hier noch einige weitere Links, die über die Schülerakademie Auskunft geben. Ab voraussichtlich Mai 2018 findet die nächste Ausschreibung statt.

http://www.pfalzmetall.de/stiftung/projekte/bildung-und-erziehung/sekundarstufe-ii/mint-schuelerakademie.html

http://www.pfalzmetall.de/stiftung/projekte/bildung-und-erziehung/sekundarstufe-ii/mint-schuelerakademie/20172018.html